25Min
Weitblick: Krise in Simbabwe - Misswirtschaft, Dürre und Hunger
Mit Stefan Stein, Fachreferent im deutschen Zweig von KIRCHE IN NOT in München. Moderation: Berthold Pelster. Die Mehrheit der Menschen in Simbabwe lebt in großer Armut. Jetzt kommt noch eine schwere Dürre hinzu, es herrscht Hunger. Dabei galt das Land früher als Kornkammer Afrikas. Unter Präsident Robert Mugabe, seit mehr als drei Jahrzehnten im Amt, erlebte das Land zuletzt einen beispiellosen wirtschaftlichen Niedergang. In ihrer Not sind die Menschen vielfach auf die Hilfe der Kirche angewiesen. Stefan Stein, Fachreferent der Hilfsorganisation KIRCHE IN NOT, hat das Land bereist und berichtet von seinen Eindrücken.

zurück zur Übersicht