25Min
Weitblick: Autoritäre Tendenzen in der Türkei
Seitdem im Sommer 2016 in der Türkei ein Militärputsch gescheitert ist, hat sich das Land grundlegend verändert. Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan hat mit drastischen Maßnahmen auf den Umsturzversuch reagiert. Zehntausende Menschen wurden unter dem Vorwurf verhaftet, sie seien am Putschversuch beteiligt gewesen: Politiker der Opposition, Journalisten, Staatsanwälte, Richter, aber auch ganz gewöhnliche Bürger. Welche Folgen das für die Türkei hat, vor allem auch für die ethnischen und religiösen Minderheiten, die Kurden oder auch die Christen, erläutert der Nahost-Referent der „Gesellschaft für bedrohte Völker", Kamal Sido.

zurück zur Übersicht