55Min
Maria Ward - Eine Frau im Kreuzfeuer
Maria Ward war eine englische Ordensschwester und gründete vor 400 Jahren die Congregatio Jesu, im Volksmund früher auch 'Englische Fräulein' genannt. Zahlreiche Schulen tragen ihren Namen, da sie sich besonders für die Bildung von Mädchen eingesetzt hat. Im Diözesanmuseum Augsburg fand im Jubiläumsjahr 2010 eine Ausstellung über ihr Leben statt. Neben Ölgemälden wurden auch persönliche Dinge gezeigt, wie z. B. Pilgerhut, Schuhe, Rosenkranz und Bußband. Schwestern der Congregatio Jesu und Prof. Dr. Hans Frei erzählen aus dem Leben von Maria Ward.

zurück zur Übersicht