25Min
Fatima und das Werk KIRCHE IN NOT - Teil 1/3
Gespräch mit José Correa, Teil 1 von 3 Teilen Mit José Correa, dem ehemaligen Direktor der brasilianischen Sektion von KIRCHE IN NOT. Moderation: Karin Maria Fenbert Das Jahr 2017 ist ein Jahr der besonderen Verehrung der Gottesmutter Maria. Vor 100 Jahren ist sie in dem damals unbedeutenden Ort Fatima in Portugal drei Hirtenkindern erschienen. Fatima hat sich daraufhin zu einem der größten und bedeutendsten Wallfahrtsorte der Christenheit entwickelt. Welche Botschaften die Gottesmutter damals für die Seherkinder hatte und welchen Zusammenhang diese Botschaften mit der Entstehung und den Aufgaben des katholischen Hilfswerks KIRCHE IN NOT haben, erläutert der langjährige Direktor der brasilianischen Sektion des Hilfswerks, José Correa. Erster von drei Teilen.

zurück zur Übersicht