13Min
Buch-Gespräche: „DOCAT. Was tun?“
Mit Christian Lermer, Geschäftsführer der YOUCAT Foundation Moderation: Anselm Blumberg „Was nützt es, wenn einer sagt, er habe Glauben, aber es fehlen die Werke? So ist der Glaube für sich allein tot, wenn er nicht Werke vorzuweisen hat.“ Mit diesen Worten ermahnt Jakobus die Christen im ersten Jahrhundert. Christlicher Glaube und christliches Handeln gehören also von Anfang an zusammen. Daher ist es nur folgerichtig, dass nach dem Jugendkatechismus YOUCAT über den katholischen Glauben der DOCAT erschienen ist. Dieses Buch von Jugendlichen und für Jugendliche erläutert die katholische Soziallehre. Papst Franziskus schenkte es den Jugendlichen aus aller Welt auf dem Weltjugendtag in Krakau. Der volle Titel der Neuerscheinung vom Sommer 2016 lautet: „DOCAT. Was tun? Die Soziallehre der Kirche“. Herausgegeben wird das Buch von der YOUCAT Foundation mit Sitz in Aschau im Chiemgau. Einer ihrer Geschäftsführer, Christian Lermer, stellt die Neuerscheinung im Fernsehstudio von „Kirche in Not“ vor.

zurück zur Übersicht