Programm

01:00 Das Herz spricht zum Herzen: Auf den Spuren von John Henry Kardinal Newman (Folge 2); Dokumentation

Im Frühjahr 2009 wurde der englische 'Kirchenvater' John Henry Kardinal Newman selig gesprochen. Sein intensives Forschen und Suchen nach der Wahrheit führte den ursprünglich anglikanischen Theologen und Professor an der Oxford Universität schliesslich zur katholischen Kirche. Vielen Menschen wurde er zu einer Hilfe und viele seiner Aussagen, wie etwa die über das Gewissen oder die christliche Bildung, sind heute aktueller denn je. Obwohl sein Genie zu seiner Zeit vor allem in der katholischen Kirche nicht genügend erkannt wurde, ist er heute eine Fundgrube von Antworten auf viele Fragen der Ökumene und des gegenseitigen Miteinander der christlichen Konfessionen geworden. Auch in der anglikanischen Kirche wird er sehr verehrt.

02:00 Jesus Christus begegnen (Folge 1); P. Georg Rota LC

Anhand verschiedner Begegnungen mit Jesus, die uns aus dem Evangelium bekannt sind, durchlaufen wir die Dynamik der "Geistlichen Übungen" des Hl. Ignatius, um so die Person Jesu Christi besser kennen zu lernen. Exerzitien mit P. Georg Rota LC zum Thema "Jeusus Christus begegnen". Folge 1 - Einführung. Aufgezeichnet im Kloster Brandenburg / Iller, März 2017.

02:30 Von der Zeitlosigkeit des Glücks; Thomas Fuchs

Erleben von Glück ist in der Regel mit dem Gefühl der Zeitlosigkeit und dem Aufgehen in der Gegenwart verbunden. Diese „Befreiung von der Zeit“ zeigt sich in zweierlei Formen: Auf der einen Seite finden wir eine von der Vergangenheit abgeschnittene, geschichtslose Gegenwart, in der es dem Glückserleben an Tiefe und Nachhaltigkeit ermangelt (so etwa in der Sucht); auf der anderen Seite steht die eigentlich „erfüllte Gegenwart“, die die Lebensgeschichte in sich aufnimmt und eine tiefere Form des Glückserlebens ermöglicht. Die gesellschaftlichen Tendenzen der zeitlichen Beschleunigung und Verdichtung führen allerdings zu einem Verlust dieser Gegenwart und damit der Fähigkeit, Glück zu erfahren. Der Vortrag entstand im Rahmen der Fachtagung Glück & Seligkeit des RPP-Instituts am 20. April 2013 im Gartenpalais Liechtenstein in Wien.

03:00 Kirchenkonzert - "Missa Katharina"; aus der Kirche St. Peter und Paul in Reute (Oberschwaben)

Mit der Musikkapelle Reute-Gaisbeuren unter Leitung von Erich Steiner wirken insgesamt rund 160 Sängerinnen, Sänger und Instrumentalisten kirchenmusikalisch zusammen. Aufgeführt wurde anlässlich der Renovierung der Kirche St. Peter und Paul in Reute und des Julibäums 250 Jahre Seligsprechung der Guten Beth die "Missa Katharina" für Blasorchester und Chor von Jacob de Haan. Aufzeichnung vom 25. November 2017, Kirche St. Peter und Paul in Reute (Oberschwaben).

04:00 Hauskirche - Familien feiern Advent; Maria Prügl

Maria Prügl, Mitgründerin der Initiative Hauskirche zeigt, wie Familien den Advent feiern können.

05:00 SPIRIT - Christliche Impulse: Wie geht es weiter nach dem Tod? - Der Himmel, die Hölle und das Fegefeuer; Anselm Blumberg im Gespräch mit Pfr. Ulrich Filler

Mit Pfarrer Ulrich Filler, Pfarrei St. Hubertus und Mariä Geburt in Köln Moderation: Anselm Blumberg „Zurückgekommen ist noch niemand!“ – so lautet der skeptische Einwand vieler Zeitgenossen gegen den Glauben an ein ewiges Leben. Der moderne Mensch möchte erst die Fakten prüfen, bevor er einer Kunde Glauben schenkt. Doch die Frage, ob es ein Leben nach dem Tod gibt, entzieht sich naturwissenschaftlicher Erkenntnis. Gleichwohl stammt die Zusicherung, dass es für den Menschen einen ewigen Lohn oder eine ewige Strafe gibt, aus der für Christen zuverlässigsten Quelle überhaupt: aus dem Mund Jesu Christi selbst. Klar und unmissverständlich spricht er vom Himmel und von der Hölle als ewiges und selbst verantwortetes Schicksal. Wenn sich auch das Wort „Fegefeuer“ nicht in der Bibel findet, enthält das Neue Testament jedoch mehrere Andeutungen, die eine Läuterung nach dem Tod nahelegen. Pfarrer Ulrich Filler aus Köln legt dar, was die katholische Kirche über Himmel, Hölle und Fegefeuer lehrt.

05:30 Protestantismus verstehen - Christ und Gesellschaft (Teil 5); Andreas Theurer

In unserer Serie zum bevorstehenden Reformationsgedenken geht Andreas Theurer in seinem fünften Beitrag auf das Verhältnis des Christen zur politischen Obrigkeit bei den reformatorischen Glaubensgemeinschaften ein. Teil 5 von 11.

06:00 Programmvorschau